f r
_

Yoga für den Beckenboden und untere Bauchmuskeln

OM liebe Yoga-Freunde,

eine tolle Yogawoche ist nun vollendet. Es war wieder ein tolles Erlebnis für mich und hab jede einzelne Stunde mit meinen Yoginis und Yogis genossen. Man lernt so viel neues dazu, und finde es immer wieder spannend, was sich alles so tut in einer Yogaeinheit.

Das Augenmerk lag diese Woche besonders auf den Beckenboden und dem unteren Bauchmuskeln, um den Bewegungsapparat wieder aufzurichten. Es wurden die Übungen (ASANAS) an den letzten Einheiten angeknüpft um den Gegenpol spielen zu lassen, so dass sich alles wieder abrundet und eine Einheit wird.

 

Wichtig war auch das MANTRA ( AAD GURAY NAMEH – Snatam Kaur aus dem Kunderlini Yoga) am Anfang der Yogaeinheit. Es zeigte uns, dass wir Gefühle des Herzens auch lösen können und wir nicht alles bei uns behalten müssen, es darf auch abgegeben werden, um dann wieder offen zu sein für was Neues mit offenen Armen und dieses Neugewonnene wieder zu unserm Herzen zu führen – auf Empfang zu gehen.

 

In den Körperübungen stärkten wir nicht nur unseren Beckenboden und unteren Bauchmuskeln, wir ließen auch das Feuer (AGNI) in unserem Becken aufgehen um alle gesammelten Laster aufzulösen, um sie zum Scheitel aufsteigen zu lassen. Wir ließen es los und gaben es frei für das Universum.

 

Auf in eine neue Runde – ich freu mich schon!

ALLES LIEBE!

Namastè

Nicole

 

 

 

«
 
»

Share

Reply