f r
_

ASANAS

Asanas sind Körperübungen und -haltungen.

Sie harmonisieren unseren Energiefluss durch Befreiung von körperlichen Blockaden. Zudem wird die innere Heilkraft aktiviert und Organe besser durchblutet.
Die bewusste Haltung und der freifließende Atem spielen dabei eine besondere Rolle.

Beachtung der Ausführung von Körperübungen (ASANAS)

  • Erfolg durch Regelmäßigkeit
  • durch Aufrichtung der Wirbelsäule kann Energie laufen
  • Ziel der Asanas, seine Grenzen wahrnehmen und sich selbst abholen. -> keine Ehrgeiz entwickeln
  • überleget und geordnete Schritte ausüben -> die Übungsfolge soll ein fließender Aufbau sein
  • Atmung in die Körperübungen (Asanas) einbauen
  • Atmung sinnvoll zu den Übungen einsetzen
  • Feedback des Atems beobachten und achten
Die Asanas richten sich nach dem Atem – Atemveränderungsüberschreitung verursacht Stress

Voraussetzung für die Ausführung der Asanas

  1. 3 Stunden vorher nichts essen
  2. 1 Stunde vorher nichts trinken
  3. nicht unter extremen Stress ausführen
  4. nicht mit einer Erkältung, Psychischen und Physischen Erkrankungen